Jubiläumsfilm über Ausbildung in Justizvollzugsanstalten

Rund 15.000 Strafgefangene haben in den vergangenen 20 Jahren im Freistaat Thüringen die Chance bekommen, durch einen Beruf ihr Leben zu verändern. Während sie ihre Haftstrafe verbüssten, konnten sich die meist ungelernten Männer in den Justizvollzugsanstalten im Land aus- oder weiterbilden lassen, um danach draußen in eine berufliche Zukunft zu…

weiterlesen…

Trailer zum Eventfilm 50. Europeade in Gotha

Einen Eventfilm über ein internationales Trachtenfestival produzieren? Nichts leichter als das. Denn so farbenfroh, beschwingt und bildgewaltig sind sicherlich wenige Veranstaltungen. Da springen die tollen Bilder förmlich ins Objektiv! Hier gibt´s den Trailer zur Europeade in Gotha:

Europeade

Internationales Folklorefestival

Was die olympischen Spiele für Sportler, das ist die Europeade für Tänzer, Sänger und Musikanten: ein internationales Folklorefestival. In Gotha fand im Juli 2013 die erste Europeade seit 24 Jahren in einer deutschen Stadt statt und damit die erste überhaupt in den neuen Bundesländern. Hinzu kam noch, dass es die 50. Ausgabe des Festivals war.

EuropeadeEuropa war zu Gast in Gotha

5000 Gäste aus 27 Ländern und 230 Vereinen – Musik und Folkloregruppen aus Russland, Grönland, Italien, Spanien, Schweden, Finnland, Belgien, Polen, Estland, Rumänien, Slowenien und verschiedenen anderen Ländern.

Ein riesiges Spektakel, an jeder Ecke der Gothaer Innenstadt wurde bei bestem Sommerwetter getanzt und musiziert. So viel los war in der kleinen Residenzstadt wohl noch nie. Bei der Großen Eröffnungsfeier füllte sich das große Volkspark- Stadion mit Besuchern, die die Musiker und Tanzgruppen feierten. Auf 5 Bühnen wechselten sich die Trachtengruppen mit ihrem Programm ab und zeigten ihr Können.Europeade

Endlich mal was los in der Residenzstadt

Die Gothaer und die Gäste der Stadt waren sich einig, dass die 50.Europeade die Residenzstadt Gotha ganz besonders verzaubert hat. Bis tief in die Nachtstunden hinein, sangen und feierten die Eurpopeade- Teilnehmer mit den Gastgebern und ihren Freunden. Ein Erlebnis, bei dem sich Europa in Frieden und Freundschaft begegnet, wo Tradition, Gemeinschaft und Kultur sich verbinden. Rund 120.000 Besucher kamen zum Europeade-Spektakel in die Stadt und erlebten fünf beschwingte Sommertage, deren Höhepunkt der große EuropeadeFestumzug aller Teilnehmer durch die Stadt war.

Eventfilm für den Landestrachtenverband

Medienspezialist Daniel Baumbach produzierte für den Thüringer Landestrachtenverband einen 30minütigen Eventfilm, der die tolle Stimmung und Lebensfreude der Gruppen einfing und die Faszination Volkstanz einfing. Der Film räumt gleich von der ersten Minute an mit dem Klischee auf, dass Trachten, Volkstanz und Volksmusik verstaubt und gestrig sind. Im Gegenteil: Die meisten der Europeade-Teilnehmer waren Jugendliche und Jungerwachsene, die die EuropeadeTraditionen ihrer Vorväter wieder aufleben lassen und somit in die Moderne führen.

Das Medienspezialist-Team: Simon Roloff, Elisa Otto und Daniel Baumbach.

Das Medienspezialist-Team: Simon Roloff, Elisa Otto und Daniel Baumbach.

Der Eventfilm wurde in großer Auflage auf DVD gepresst und verkauft bzw. an die Festivalteilnehmer verschenkt, damit die 50. Europeade in Gotha in die Welt getragen wird und in bester Erinnerung bleibt.

 

Bildergalerie 50. Europeade

Zeitungsartikel zur 50. Europeade

 

Imagefilm für die Bahntechnik-Firma FES aus Thörey

Die Firma FES in Thörey wollte ihre Webseite mit einem Imagefilm aufpeppen. Mit einem Film, der für Laien nicht ganz einfach zu verstehendes Produkt erklärt: ein automatisches Bremssystem für eingleisige Bahntrassen. Mit einer aufwendigen Animation und geschickter Text-Bild-Kombination ist es gelungen. Hier können Sie sich überzeugen:

Der Originaltext des Imagefilms

Der Name FES steht für Sicherheit im Schienenverkehr. Er garantiert neueste Innovationen und geprüfte Qualität sowie faire Preise und unbedingte Termintreue. FES ist ein kleines mittelständiges Unternehmen aus Thüringen, das komplette Signal- und Sicherheits-technik-anlagen plant, montiert und betreut. 1992 als Ein-Mann-Fachbetrieb für Elektroinstallation und Signalanlagenbau vom Eisenbahn-sicherheits-technik-Ingenieur Gerald Eckstein gegründet, beschäftigt FES heute 34 hochqualifizierte Mitarbeiter. Darunter Ingenieure, Kaufleute, technische Zeichner, Elektrosignalmechaniker, Werkstattmeister – viele davon mit Berufserfahrung bei der Deutschen Bahn AG.

OT Gerald Eckstein, Firmengründer FES: Nach wie vor sind wir Spezialist in Sachen Eisenbahnsicherungstechnik, bevorzugt die Deutsche Bahn AG, aber auch Nebenbahnen und Kleinbahnen, alle, die Sicherungstechnik benötigen. Aber auch darüber hinaus in der Elektrotechnik sind wir für Gleisfeldbeleuchtungen und Stromversorgungsanlagen tätig.

Das wichtigste FES-Produkt ist das AZB, das Achszählgesteuerte Zugbeeinflussungssystem. Seit Jahren sorgt es bereits auf vielen eingleisigen Bahnstrecken für Sicherheit. Es wurde gemeinsam von FES und der V plus S Ingenieurgesellschaft aus Erfurt entwickelt und in die Praxis umgesetzt.

OT Maritta Eckstein, Geschäftsführerin FES: Es ist getestet, es ist bundesweit im Einsatz, es ist störungsarm, es läuft völlig autark im Hintergrund ohne Zutun vom Betriebspersonal. Der Zugleiter wird entlastet, das spielt für manchen Bahnbetreiber auch eine große Rolle.

Befindet sich ein Zug in einem Streckenabschnitt, wird dieser automatisch für weitere Fahrzeuge gesperrt. Möglich machen das ein Achszählsystem mit Radsensoren sowie von Steuerungseinrichtungen geschaltete Indusi-Gleismagnete.

Bei Ausfahrt aus dem Bahnhof passiert der Zug einen Radsensor. Das Achszählsystem meldet den Gleisabschnitt als besetzt. Gleismagnete hindern nun durch Zwangsbremsung alle weiteren Züge daran, in diesen Abschnitt einzufahren.

Passiert der Zug beim Verlassen des Gleisabschnitts erneut einen Radsensor, wird dieser Abschnitt wieder frei. Der nächste Zug kann die Strecke befahren.

Das AZB kann somit Fehler von Fahrdienstleiter und Triebwagenführer wieder gut machen. Es schafft mehr Sicherheit für Nebenbahnen, die nicht oder nur teilweise mit Signalanlagen ausgerüstet sind. Die Firma FES investiert viel in Forschung und Entwicklung, um das AZB immer bedienerfreundlicher und kostengünstiger zu machen.

OT Maritta Eckstein, Geschäftsführerin FES: Der Hauptnutzen dieser Weiterentwicklung liegt darin, mit externen Leitungswegen zu übertragen, das heißt: Man ist nicht mehr darauf angeweisen, Kabel zu verlegen, was ja doch sehr kostenintensiv ist zum eigentlichen System noch einmal hinzu, sondern man kann auf bestehende Verbindungen zurückgreifen, z. B. DSL-Verbindungen oder andere Leitungen, die schon liegen, und kann damit jede Menge Kosten einsparen.

FES lagert und verkauft alle branchenüblichen Artikel der Sicherungs- und 50-Herz-Technik. Da die Firma eng mit bahngelisteten und zugelassenen Hersteller- und Lieferfirmen zusmamenarbeitet, garantiert sie kurzfristige Lieferungen zu günstigen Konditionen. In unserer eigenen Werkstatt können wir individuelle Anpassungen vornehmen und individuelle Kundenwünsche erfüllen.

FES arbeitet nach der Zertifizierungsnorm DIN ISO 9001 und ist offizieller Q 1 – Lieferant der Deutschen Bahn AG.

OT Maritta Eckstein: FES steht für Sicherheit im Schienenverkehr. Gestern genauso wie heute.

Kameramann Simon Roloff im Einsatz für Medienspezialist.

Kameramann Simon Roloff im Einsatz für Medienspezialist.

Der Imagefilm von Medienspezialist Daniel Baumbach wurde in hoher Auflage auf DVDs gepresst und an Kunden der Firma verschenkt. Außerdem schmückt der Imagefilm die FES-Webseite.

Webseite FES Bahntechnik

Dreharbeiten Kurzporträt Klaus Schuster

Für ein Kurzporträt über den Managementcoach und Buchautor Klaus Schuster für die Redneragentur PS:PR aus Köln hatte Produzent und Kameramann Alexander Michel Medienspezialist Daniel Baumbach engagiert.  Er sollte den Protagonisten umfangreich interviewen und auch die Besucher einer Veranstaltung in Jena befragen. Der Dreh mit Klaus Schuster war sehr kurzweilig und…

weiterlesen…

Imagefilm für Fleischmarkt Aschara

Medienspezialist hat für die Thüringer Großfleischerei Fleischmarkt Aschara aus Bad Langensalza einen Imagefilm produziert. Dieser wurde in großer Auflage für die Kundschaft auf DVD gepresst und wird für den firmeneigenen Internetauftritt genutzt. Webseite FM Aschara Originaltext zum Imagefilm von Fleischmarkt Aschara Fleisch- und Wurstwaren vom Fleischmarkt Aschara – seit über…

weiterlesen…

Letzter Drehtag Imagefilm Fleischmarkt Aschara

Am 18. Oktober wurden die Dreharbeiten für den Imagefilm der Fleischmarkt Aschara GmbH abgeschlossen. Der fertige Film wird auf beste-bratwurst.de und auch bei medienspezialist.com präsentiert (siehe oben). Hier ist der 58-Sekunden-Trailer (siehe unten), der ab 2012 bei Heimspielen des Thüringer Handballclubs in Bad Langensalza gezeigt wird. FM Aschara ist einer…

weiterlesen…

Medientraining für die Bosch Solar Energy AG

Die Alexander Michel Filmproduktion aus Erfurt hatte einen schönen Auftrag: Die Firma sollte diverse Spots für das junge Unternehmen Bosch Solar in Arnstadt produzieren. Die Idee: Für die interne Kommunikation sollten Bosch-Mitarbeiter in kurzen Clips mit eigenen Worten und möglichst locker ihren Arbeitsplatz vorstellen. Eine schöne Idee, doch fast alle,…

weiterlesen…

Firmenpräsentation für LGL in Bad Langensalza

Eine komplette Firmenpräsentation produzierte Medienspezialist.com für die Leichtmetallgießerei Bad Langensalza (LGL). Der Auftrag bestand aus einem Imagefilm mit 500 DVDs, Imagefotos, einem Firmenprospekt, einem neuen Internetauftritt sowie einem neuen Messeauftritt. Ein umfangreiches Paket zur Firmenpräsentation, das zum Komplettpreis und zur vollsten Zufriedenheit der Firma erstellt wurde.          …

weiterlesen…